Loader

Dobrowolscy - traditionelle Wurst- und Schinkenwaren aus Wadowice

X
Fundusze Europejskie
Dobrowolscy - 100% polskiego kapitału

Dobrowolscy
100%
POLNISCHES KAPITAL

Konserwanty w żywności

19 September 2019

Konservierungsmittel in der Lebensmittelindustrie – sollten Sie wirklich Angst vor ihnen haben?

Wonach suchen Sie bei Aufschnitt und Schinken und was wollen Sie nicht finden? Konservierungsmittel stehen bei unerwünschten Inhaltsstoffen an vorderster Stelle, aber haben die Verbraucher wirklich Recht, Angst zu haben? Wir schauen uns das Thema genauer an.

Was sind Konservierungsmittel?

Konservierungsmittel werden als chemische Substanzen bezeichnet, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern. Dies wird durch die Zerstörung von Bakterien ermöglicht, die Vergiftungen verursachen können. Unterscheiden wir also gleich zu Beginn zwei Aspekte: Konservierungsmittel tragen nicht zur Beeinträchtigung der Gesundheit bei, sondern schützen sie im Gegenteil.

Geschichte des beliebtesten polnischen GerichtsSollten Sie auf Konservierungsmittel verzichten?

Die Konservierung von Lebensmitteln ist dem Menschen seit Jahrhunderten bekannt – man denke nur an die Weinschwefelung oder die Pökeln. Zumindest ist sie keine technische Innovation. Allerdings hängen erst in den letzten Jahren schwarze Wolken über dieser Methode zur Verlängerung der Haltbarkeit von Lebensmitteln. Es ist an der Zeit, alle Zweifel zu beseitigen.

Erstens können die Hersteller von Wurstwaren ihnen keine beliebigen Produkte hinzufügen. Alle zugelassenen Konservierungsmittel werden von den Institutionen der Europäischen Union reguliert. Die Mitgliedsländer dürfen nur Produkte verwenden, die für den Verbraucher sicher sind. Bevor ein Konservierungsmittel in die Liste der verwendbaren Stoffe aufgenommen werden kann, wird es toxikologisch geprüft und muss von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zugelassen werden. Es ist zu erwähnen, dass die EU auch die zulässige Menge an Konservierungsmitteln in Erzeugnissen regelt. Dies garantiert die Sicherheit der Verbraucher.

Welche Konservierungsmittel werden in Fleischprodukten verwendet?

Um die Lebensdauer der Würste zu verlängern, wird Natriumnitrit verwendet, um das Wachstum von Bakterien zu hemmen, die Botulismusgift produzieren, das für den Körper gefährlich ist. Haben Sie keine Angst vor dem Begriff, diese chemische Substanz wird seit Jahrhunderten in Haushalten zur Fleischpökelung verwendet. Ein weiteres Mittel, um den Geschmack zu stärken, sind Acetate, die verhindern, dass sich in den Produkten Listeria monocytogenes entwickeln, die zu gefährlichen (viel mehr als Salmonellen) Vergiftungen und Infektionen führen. Und jetzt, am wichtigsten, sind diese beiden Konservierungsmittel natürlich in der Umwelt in Obst und Gemüse enthalten.

Abschließend ist festzuhalten, dass die Verbraucher nicht beim Klang des Wortes „Konservierungsmittel“ zittern sollten, denn sie tragen nicht nur dazu bei, den Geschmack von Fleischprodukten zu erhalten, sondern verhindern auch die Entwicklung schädlicher Bakterien in ihnen, die eine Verschlechterung der Gesundheit verursachen könnten.

Wir sind schon in
5770+
Läden in Polen
Sie können unsere Produkte u.a. in folgenden Ladenketten finden: Delikatesy Centrum, Stokrotka, Groszek, Lewiatan, Społem, Jubilatka, Piotruś Pan, Spar, Euro, Cezar, E.Leclerc, HITPOL, Nasz Sklep, Passa, Zielony koszyk, Gram, Wegar, Tradycja&Jakość, Polska Grupa Zakupowa Kupiec, Tomi Markt SZUKAJ